Über mich

Mein Name ist Tanja und wohne mit meinem Mann und unseren 2 Katzen in Bonn.

Ich habe meine kreative Ader im Teenageralter bei meinem einjährigen Aufenthalt in Amerika entdeckt. Dort habe ich meine ersten Gehversuche im Nähen bestritten und habe auch immer mal wieder Deko aus unterschiedlichen Materialien gezaubert.

Zurück in Deutschland habe ich mich in meiner Freizeit neben der Lehre und Einstieg ins Berufsleben immer wieder kreativ ausgelebt.

Seit 2008 engagiere ich mich ehrenamtlich in einem Tierschutzverein und da entstand die Idee, Halsbänder für Hunde selbst zu nähen.

Irgendwann fiel mir dann mal wieder Häkelgarn in die Hände und ich begann Armbänder zu häkeln. Da kam mir der Gedanke, dass man doch auch mal dünnen Draht anstatt Wolle häkeln könnte. Gesagt, getan entstanden die ersten Schmuckstücke und nach und nach hat sich meine Fingerfertigkeit mit viel Geduld und Übung immer weiter entwickelt.

So blieb ich nun bei der Herstellung von Drahtschmuck hängen und ich versuche immer wieder neue Ideen zu entwickeln.

Ein Goldschmiedekurs im November 2017 hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich immer mehr in die Kunst des Schmiedens einsteige.

So kann ich immer wieder neue Schmuckstücke kreieren und beide Techniken auch mal kombinieren.